Oktober 2019

Teammitglieder bilden sich weiter

Anna John hat im September an verschiedensten Weiterbildungen teilgenommen. Sie vertiefte ihr Wissen im Umgang mit Menschen, die an Angst-, Panik- und Zwangsstörungen leiden. In diesen Fällen kann sie den Patienten nun besser helfen, damit umzugehen, und eine gemeinsame zielführende Therapie durchführen.

Die Ergotherapeutin bildete sich zudem zum Thema „Koordinationstraining, Bewegungsspiele und Entspannung“ fort. Hierbei gab es verschiedene Übungen zur Stärkung der koordinativen Fertigkeiten und Fähigkeiten, für die Verbesserung der Sensomotorik, der Wahrnehmung oder für die Körperbildung. Auch unterschiedliche Entspannungstechniken wurden vorgestellt.

Im pädiatrischen Bereich hat Anna John zudem an einer Fortbildung mit dem Titel „AVWS – Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung“ teilgenommen. Bestandteil waren hier die Grundlagen, Screening- und Diagnosemöglichkeiten sowie Methoden der Intervention. Zudem gab es Anregungen für die Integration der Erkenntnisse in den Praxisalltag.

Katrin Heinisch nahm in diesem Monat an der „Symathikus-Therapie nach Dr. Heesch Teil 1“ teil. In diesem Modul wurden lokale chronische Erkrankungen besprochen, die den Bewegungsapparat beeinflussen, und es wurde gezeigt, wie man diese effektiv behandeln kann. Manuelle Techniken an der Wirbelsäule und bestimmte Reflexpunktbehandlungen bringen diese neue Herangehensweise zielsicher zum Therapieerfolg. Teil 2 der Sympathikus-Therapie wird Katrin Heinisch im nächsten Jahr absolvieren, um die Therapie im Ergotherapiezentrum vollständig anbieten zu können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Therapeutin.

Jobs & Praktika

  • Jahr 2023: keine freien Praktikumsplätze vorhanden
  • Jahr 2024: freie Praktikumsplätze vorhanden
  • Jahr 2025: freie Praktikumsplätze vorhanden