Oktober 2017

Welttag der Ergotherapie

Ziel des Welttages der Ergotherapie am 27. Oktober 2017 ist es, die Öffentlichkeit über diese Therapieform zu informieren. Viele Menschen haben den Begriff der Ergotherapie schon einmal gehört, wissen aber nicht, was er bedeutet und beinhaltet.

Wir Therapeuten erlernen unseren Beruf in einer dreijährigen Ausbildung, in der wir einen großen Überblick über alle medizinischen Bereiche bekommen. In den verschiedenen Praktika, die man während der Ausbildung absolviert, erhält man ein praktisches Grundwissen und lernt verschiedene Therapiemethoden kennen. Nach erfolgreichem Abschluss entscheidet man sich, ob man bspw. im ambulanten Bereich, in einer Rehaklinik oder in einem Altenheim oder Behindertenheim arbeiten möchte. Je nach Schwerpunkt der Arbeit spezialisiert sich der Therapeut, das heißt er nimmt an Weiterbildungen teil, um in bestimmten Spezialbereichen fundiert arbeiten zu können.

Der Beruf der Ergotherapeuten ist sehr umfangreich und das Hauptziel ist es, dass Patienten ihre größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags-, Schul- und Berufsleben mittels verschiedener ergotherapeutischer Maßnahmen wiedererlangen. In der Therapie werden alle Menschen jeden Alters behandelt. Ergotherapie gehört zu den medizinischen Heilberufen und wird von den Allgemeinärzten oder Fachärzten verschrieben.


Slogan