Geriatrie

Das Behandlungsfeld der Geriatrie wird durch das umgrenzte Alter der Patienten und die damit einhergehenden, altersbedingten körperlichen und geistigen Einschränkungen bestimmt. Aber auch gesellschaftliche Faktoren wie zum Beispiel das grundsätzliche Ansehen alter Menschen in ihrem sozialen Umfeld oder die Tendenz zur institutionellen Betreuung von Pflegebedürftigen beeinflussen die Arbeit sehr stark.


Die Lebenssituation alter Menschen wird vielfach von folgenden Faktoren bestimmt:

  • Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität)
  • Abnahme der körperlichen, geistigen und psychosozialen Fähigkeiten
  • Nachlassen der Funktionen der Sinnesorgane wie Sehen, Hören…
  • Verlust von Partner, Wohnung/Wohnumfeld, materiellen Werten, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung
  • Erschwerte Teilnahme am öffentlichen Leben
  • Gefahr von Vereinsamung

Unsere Ziele:

  • Aktivierung und Förderung kognitiver und neuropsychologischer Fähigkeiten mittels Hirnleistungstraining
  • Förderung der motorisch-funktionellen Fähigkeiten, Erhaltung der Grundmobilität und der Geschicklichkeit
  • Selbsthilfetraining zur Erhaltung größtmöglicher Selbstständigkeit im alltäglichen Leben, vor allem in den Bereichen Essen und Trinken, Körperpflege und Bekleidung, Fortbewegung und Kommunikation inkl. Beratung der Angehörigen, Hilfen zur Anpassung des Wohnumfeldes und Versorgung mit notwendigen Hilfsmitteln
  • Erhaltung der Kontaktfähigkeit, Kommunikation und Orientierung
  • Psychische Stabilisierung und Hilfestellung zur Verarbeitung veränderter Lebensumstände und von Verlusten

Unsere Praxisräume sind für Menschen mit Handicap barrierefrei durch einen Fahrstuhl erreichbar.

Die ergotherapeutische Behandlung kann nach entsprechender Heilmittelverordnung, ausgestellt durch den behandelnden Arzt, auch im Hausbesuch durchgeführt werden.

Slogan